Die erste Kreativwoche der Stiftung Kinderland

Am Montag den 3.9.2018 begann die erste Kreativwoche der Stiftung Kinderland. Wir trafen uns um 10:30 Uhr vor dem Eingang des Campresorts des Europaparks und wurden dort auch gleich begrüßt. Anschließend bekamen wir einige Informationen zur Woche und erzählten uns gegenseitig von unseren Projekten, bei dieser Gelegenheit erfuhr ich einige interessante Dinge über die Vorgehensweise der anderen Teilnehmer. Außerdem machten wir einige witzige Spiele um uns kennen zu lernen. Bevor es dann ein leckeres Mittagessen gab durften wir noch einen interessanten Vortrag zum Leben im All hören. Nachdem wir frisch gestärkt waren ließen wir den Tag im Europaprk ausklingen und verbrachten den Abend dann noch gemütlich in unseren Blockhütten. Am nächsten Tag kam mein persönlicher Höhepunkt, der Besuch bei der ESA (European Space Agency), in Darmstadt, bei dem wir einen Rundgang und einen Vortrag besuchen durften. Hierbei erfuhren wir viele spanende Sachen und gewannen einen einzigartigen Einblick in die Raumfahrt und das Steuern der Satelliten. Auch der anschließende Besuch bei der DLR (Deutsche Luft und Raumfahrtsgesellschaft) war sehr spannend. Dieser ereignisreiche Tag wurde mit verschiedenen Spielen abgeschlossen, bevor wir nach einem ereignisreichen Tag schlafen gingen. Am Mittwoch durften wir eine geologische Exkursion genießen, wobei wir erst Bohrkerne untersuchten und anschließend Proben dieser so vorbereiteten, dass wir sie am nächsten Tag würden untersuchen können. An diesem Abend durften wir in einer Trainingsküche selber kochen, was wirklich gut schmeckte. Am Donnerstag durften wir die, am Mittwoch genommenen Proben untersuchen und fanden dabei zahlreiche Mikrofossilien unterm Mikroskop, außerdem durften wir den Kalk, Karbonat und Dolomit Gehalt mit verschiedenen Techniken bestimmen. Anschließend besuchten wir noch die Freiburger Innenstadt. Am Freitag hörten wir einen Vortrag zu Kompetenzen im 21. Jahrhundert und durften ein Schülerparlament zum Thema Klimawandel sowie eine Stocherkahn Fahrt auf dem Taubergießen machen. Anschließend wurden wir auch schon abgeholt und nahmen viele tolle Eindrücke mit nach Hause.

Zurück