„Ich bin nicht Siegfried“ – Tino Leo spielt die Nibelungensage als Ein-Mann-Stück

Am 27.1.2022 spielte Tino Leo, Leiter der Mainzer Schauspielschule, in der Auferstehungskirche in Tuttlingen für die Achtklässler des IKG die Nibelungensage in 45 Minuten. Erzählt wurde die spannende Geschichte eines unserer größten deutschen Helden: Siegfried, König von Nibelungenland.

Nur durch die Veränderung der Stimme, der Körpersprache und durch skizzenartige Zeichnungen der Figuren schlüpfte Tino Leo in 12 verschiedene Rollen und ließ die Sage für die Achter lebendig werden. Mit Spannung verfolgten sie, wie Siegfried mit dem Drachen kämpfte und die schöne Kriemhild gewann. Am liebsten hätten einige gleich den zweiten Teil der Nibelungensage „Kriemhilds Rache“ gesehen.

Dafür kam die Jahrgangsstufe 2 am Nachmittag auf ihre Kosten. Tino Leo hatte eine szenische Lesung zu Goethes Klassikern im Gepäck, die die Schülerinnen und Schüler mit Spannung verfolgten. Der lang anhaltende Beifall und die rege Diskussion im Anschluss der Veranstaltung zeigten das Interesse und die Begeisterung der Kursstufenschüler.

Zurück