"Magische Welten" - Abschlusskonzert der Gymnasien

Nach zwei kulturarmen Jahren fand erstmals seit 2019 endlich wieder das traditionelle Abschlusskonzert der Gymnasien statt.

Die Aula der Gymnasien ist zwar noch nicht fertig renoviert, war aber provisorisch ertüchtigt worden, um Veranstaltungen möglich zu machen. So strömten für eines der ersten Konzerte dort wieder viele Besucher in die Räume, die immer noch Baustellen-Charme verströmen.

Das Kooperationsorchester der Gymnasien und der Musikschule unter der Leitung von Tristan Kaltenbach eröffnete das Konzert mit dem monumentalen Beginn von „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss, der durch den Film „Odyssee durchs Weltall“ zum Welthit geworden ist. Magisch ging es nach der Übergabe des Zaubertaktstockes an den Dirigenten weiter mit einem Medley der „Harry-Potter“ Filmmusik und dem geheimnisvollen Titelsong aus „Never Ending Story“.

Es schloss sich der Schulchor unter der Leitung von Stefanie und Bernhard Diesch an:

Er wünschte dem Publikum „Have A Nice Day“, unterhielt stimmungsvoll mit „Bubbly“ und „For The Longest Time“. Schwung kam mit „I’m Still Standing“ auf, nach „I’m So Excited“ waren „Zugabe“-Rufe zu hören. Nach zwei Jahren Zwängen aller Art ist es doch herrlich, auch mal die Kontrolle zu verlieren, wie in diesem Lied beschrieben. Stillere Töne waren vorher beim „Earth Song“ von Michael Jackson angeklungen, dessen Aussage besser denn je zur aktuellen Situation passt. Bei „Memories“ blitzte der Kanon von Pachelbel durch, der sich am Schluss mit Solocello (Karlina Krause) und zwei Geigen (Linus Diesch und Cornelia Heni) Gehör verschaffte. Der Chor war wieder gut vorbereitet, es wurde auswendig und klangvoll gesungen, die Begleitband mit Bernhard Diesch am Flügel und Andreas Reif am E-Bass wurde von  der schlagkräftigen Percussion-Truppe mit Moritz Schneider- Strittmatter, Florian Hermerschmidt und Mika Rempp unterstützt.

Nach der Verleihung der Musikpreise trat die Big Band mit ihrem Leiter Tristan Kaltenbach auf und  brachte mit vier Titeln Stimmung in den Saal: Marie-Sophie Schaal sang elektrisierend „Let me entertain you“, lässig kam das „Girl from Ipanema“ daher, dabei zeigte Immanuel Metzger am Flügel Spielfreude und schnelle Finger. Bei „Backlash“ sorgten die beiden E-Bässe für ein solides Fundament und mit “Sway“ kam endgültig Tanzlaune auf. Die Bläser musizierten tonschön und kraftvoll, Christian Seeger stieß noch zu den Schlagzeugern dazu.

Das Orchester läutete das Ende des Konzertes mit dem „Libertango“ von Astur Piazolla ein. In „Nessun dorma“ aus der Oper Turandot von Giacomo Puccini übernahmen Emma Kappeler mit der Klarinette und und Konstantin Elsässer auf der Posaune den Gesangspart des Tenores mit schmelzendem Ton, einfühlsam und wohltönend begleitet von Orchester. Als rauschendes Finale musizierten Orchester und Chor den Bond-Song „Skyfall“.

Es war beeindruckend und erfreulich, wie sich alle Ensembles nach zwei Jahren immer wieder unterbrochenen Probens und einer ebenso langen Konzertpause in kürzester Zeit wieder zusammengefunden haben. Die Techniker Patrick Postatny und Max Krauss sorgten trotz technischer Widrigkeiten für schöne Lichteffekte und den guten Ton.

 

Bericht: Barbara Heni

Bilder: Steffen Böer

Zurück

Aktuelles

Liebe Eltern,
wenn Sie bei der Abfrage der Schule zum WebUntis-Elternzugang zugestimmt haben, dann wurde Ihre E-Mail-Adresse nun hinterlegt und Sie können die Selbstregistrierung starten.
Hilfe dazu erhalten Sie in der folgenden Anleitung.

Viele Grüße
Angela Peinemann

Liebe Eltern,
nach einem Telefonat mit dem Gesundheitsamt ergibt sich für PCR-positiv-getestete Schülerinnen und Schüler folgende Regelung bei der Rückkehr in den Schulbetrieb:

Nachdem die letzte Gelegenheit, IKG-Schulkleidung zu kaufen, schon etwas länger her ist, gibt es jetzt einen Shop für unsere „Kollektion“. Im neuen Shop kann man aus fünf verschiedenen IKG-Logos und deren Farbvarianten auswählen. Zudem gibt es eine größere Auswahl an Artikeln als früher. Und: Der Shop ist ganzjährig geöffnet.

Berichte
Alle Berichte