Theater am IKG – Schüler begeistern das Publikum

„Ist, um den Krieg zu beenden, in der Liebe alles erlaubt?“ Mit dieser philosophischen Frage führte die Schulleiterin Frau Pulfer-Jauch am Abend des 16.05.19 in die Theateraufführung „Lysistrata- der Krieg muss weg!“ der Theater-AG des Immanuel-Kant-Gymnasiums, unter der Leitung von Frau Lang und Frau Widenhorn, ein.

 „Der Krieg muss weg – mit allen Mitteln!“ hieß das Motto der Frauen Athens auf der Bühne und so griffen diese zum naheliegendsten aller ihnen möglichen Mitteln zurück und verweigerten sich ihren Männern während des Fronturlaubs solange, bis diese bereit waren, den Krieg zu beenden und Frieden mit Sparta zu schließen. Was zunächst ernst anmutete, zeigte sich auf der Bühne als unterhaltsame Komödie mit gesellschaftskritischen Seitenhieben und absoluter Lachgarantie. Die 21 Schüler und Schülerinnen aus den Klassenstufen 8-11 des IKGs verstanden es, durch ihre schauspielerischen Leistungen und ihr gekonntes Minen-und Sprachspiel, das Publikum zum Lachen zu bringen. 

Und auch die Theater-AG der Klassenstufen 5-7 erfüllte mit ihrem thematisch angelehnten Stück im Vorprogramm alle Erwartungen der Zuschauer und ließ auf talentierten Nachwuchs für die nächsten Theaterjahre hoffen.

So wurde der Abend am IKG für alle zu einem kulturellen, amüsanten und doch zum Nachdenken anregenden Besuch, könnte doch der Schlussruf der Akteure „Wir wollen, wir wollen Frieden!“ zum Aufruf der Schüler und Schülerinnen in ganz aktueller Thematik verstanden werden.

                                                                                                                                         

Tanita Widenhorn

Zurück