Von Blues und Piraten

Musikprofiler des IKGs glänzen beim diesjährigen Werkstattkonzert

Am 20.06.2018 fand um 18 Uhr das jährliche Werkstattkonzert der Musikprofilklassen in der Aula des IKGs statt. Auf vielfältige Art entführten die Schüler der Klassenstufen 6 bis 10 das zahlreich erschienene Publikum in die bunte Welt der Musik.

In der Begrüßungsrede der Schulleiterin Christiane Sturm betonte diese, dass der Fokus nicht auf Perfektion, sondern auf der Präsentation der musikalischen Entwicklung der Schüler liege.
Von einem selbst komponierten Dreiklang-Song, über einen mehrstimmigen Chor, bis hin zu eigens vertonten Werken reichte die musikalische Spannbreite. Auch in der Instrumentalbesetzung wurde eine große Vielfalt der Klänge durch Streicher, Holz- und Blechbläser, Percussion, Zupf- und Tasteninstrumenten und einem Akkordeon geboten. Die Darbietungen zogen sich quer durch die Epochen; so hörte man Blues, eine Vertonung des Erlkönigs, aber auch Popsongs wie „Mamma Mia“ von ABBA oder Adeles „Skyfall“. Kreativ wurden die Schüler ebenfalls bei ihren Einführungen zu den einzelnen Stücken, wie die als Piratenmannschaft verkleidete 6d, die das Publikum mit „Ahoi, ihr Landratten!“ begrüßte.
Eine kleine Reise in die Welt des Peer Gynt bot dem gespannten Publikum die Klasse 7c, welche einige Ausschnitte aus Griegs Werk zum Klingen brachte und immer wieder die fabelhafte Geschichte des norwegischen Bauernsohns erläuterte.
Die Klasse 9a bildete die musikalische Abrundung des Abends mit in Gruppenarbeit entstandenen Popsongs, die Themen wie gescheiterte Liebesgeschichten, falsche Gerüchte oder den typischen Montagmorgen enthielten.
Mit der Abschlussrede von Frau Sturm, welche die unglaublich große Anzahl an mitwirkenden Schülern und allen Musiklehrern lobte, klang der Abend unter dem Motto „die Musik soll sie begleiten“ mit großem Beifall aus.

Text: Lorena Schmidt, Michéle Biendara
Fotos: Michéle Biendara, Steffen Böer

Zurück